Kontakt Impressum
Referenten, Redner, Referent buchen, Gastredner, Gastreferenten, keynote speaker, Vortrag

Kontakt per E-Mail für gastreferenten.de

telefonischer Kontakt für gastreferenten.de(+49) 03723 - 680808

 
Themen
 Anlässe besonderer Art
 Bildung-Kultur
 China-Asien-Nahost
 Demographie
 Digitalisierung-IT-Technik
Energie
 Europa
 Finanzmarkt
 Gesellschaft
 Gesundheit
 Globalisierung
 Infotainment-Unterhaltung
 Innovation
 Klima-Umwelt-Nachhaltigkeit
 Kundenbindung-Vertrieb
 Management-Personal
 Marketing-Kommunikation
 Medien
 Moderation
 Motivation-Team-Erfolg
 Politik
 Spezialthemen
 Sport
 Werte-Ethik
 Wirtschaft
 Zukunft-Trends
 
Referenten
 Referenten zum Thema Energie
Dr. Franz Alt
 Prof. Dr. Claudia Kemfert
 Prof. Dr. Mojib Latif
 Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld
 Prof. Dr. Franz-Josef Radermacher
 Dr. habil. Peter Robejsek
 Prof. Graham Weale

Bitte nutzen Sie die Themenliste zur Auswahl der Referenten.

Kontaktformular

Individuelle Beratung, Empfehlungen, Anfragen an


oder
03723-680808

 
Details
 
Dr. Franz Alt


Dr. Franz Alt

>> REFERENZEN

ökologische und ökonomische Themen,
Vortragsbeispiele:

  • ZUKUNFT ERDE - Wie wollen wir morgen leben und arbeiten.
  • Mit grünen Ideen schwarze Zahlen Schreiben
  • Energiewende
  • Das ökologische Wirtschaftswunder
  • Neue Wege für die Landwirtschaft
  • Visionen für den Arbeitsmarkt der Zukunft
  • Auf der Sonnenseite - Warum uns die Energiewende zu Gewinnern macht
  • Die Sonne schickt uns keine Rehnung - Neue Energie - Neue Arbeit - Neue Mobilität
  • Unsere Zukunft - Die drei großen "E". Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energieeinsparung
  • Gewinn durch Sinn - Die neue Unternehmerphilosophie

1968 Redakteur u. Reporter im Südwestrundfunk 1972 - 1992 Leiter u. Moderator des politischen Magazins "Report" seit 1992 Leiter der Zukunftsredaktion im Südwestrundfunk und 1997 - 2000 des Magazins "QUERDENKER" im 3sat seit 2000 Leiter und Moderator des 3sat-Magazins "GRENZENLOS"

Dr. Franz Alt wurde 2011 in die Hall of Fame der German Speakers Association aufgenommen. Der Zutritt zur German Speakers Hall of Fame ist eine Lebensauszeichnung und wird jährlich herausragenden Sprecher-Persönlichkeiten aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz gewährt.

Das Buch zum Thema von Franz Alt:
"Das ökologische Wirtschaftswunder - Arbeit und Wohlstand für alle“:

1. Die erste Nachkriegsgeneration hat in den 50er und 60er Jahren das in der ganzen Welt bestaunte deutsche Wirtschaftswunder geschaffen. Ist es uns heute möglich, in Deutschland und von Deutschland aus ein ähnliches "Wunder", diesmal aber ein ökologisches Wirtschaftswunder zu initiieren?

2. Wenn bei demoskopischen Umfragen nach dem aktuell wichtigsten Thema gefragt wird, dann sagen über 80 Prozent der Deutschen: die Massenarbeitslosigkeit. Wenn jedoch gefragt wird: Was ist mittelfristig das wichtigste Thema?, dann antworten ebenfalls über 80 Prozent: die ökologische Krise. Massenarbeitslosigkeit und die ökologische Krise sind also nach der überwiegenden Meinung der Bundesbürger in überschaubarer Zeit die bedeutendsten politischen Probleme.

3. Politiker, Gewerkschafter, Unternehmer, aber auch wir Journalisten beschreiben diese beiden wichtigsten Themen fast ausschließlich als "Probleme", "Gefahren" oder "Katastrophen". Gibt es gar keine Chancen? Kann es nicht sein, daß sich gerade in der Kombination dieser beiden "Probleme" auch Auswege aus dem Dilemma ergeben? Wo also liegt die Chance der großen Krisen unserer Zeit?

4. Die Krisen sind genug dargestellt, jetzt brauchen wir endlich Visionen für Lösungen. Dabei fehlt es überhaupt nicht an Ideen - was freilich fehlt, ist der politische Mut und der gesellschaftliche Wille zur Veränderung. In vorwurfsvollem Ton behaupten Politiker oft: "Wir leben über unsere Verhältnisse:" Ich meine, wir bleiben bisher weit unter unseren Möglichkeiten. Ich will Mut machen in Zeiten der Resignation; ich will zur Hoffnung anstiften, weil sie unsere wichtigste Zukunftsressource ist. Ich lade Sie ein zu einer Reise voller Überraschungen.

5. Visionen für das 21. Jahrhundert: umweltschonendes effizientes Wirtschaften, ökologisches Bauen, Nutzung der Sonnenenergie, Aufbau servicefreundlicherer öffentlicher Verkehrssysteme, Wege zu einer ökologischen Landwirtschaft mit gesunden Lebensmitteln für alle, eine ökologische Steuerreform und flexible Arbeitsstrukturen. Das dadurch mögliche ökologische Wirtschaftswunder schafft Arbeitsplätze und sichert Wohlstand für alle. Seine Realisierung fordert nicht nur Politiker oder Manager zum Umdenken heraus, sondern jeden einzelnen.


 
 
Datenschutz · Impressum