Kontakt Impressum
Referenten, Redner, Referent buchen, Gastredner, Gastreferenten, keynote speaker, Vortrag

Kontakt per E-Mail für gastreferenten.de

telefonischer Kontakt für gastreferenten.de(+49) 03723 - 680808

 
Themen
 Anlässe besonderer Art
 Bildung-Kultur
 Digitalisierung-IT-Technik
Energie
 Europa
 Finanzmarkt
 Gesellschaft
 Gesundheit
 Globalisierung
 Infotainment-Unterhaltung
 Innovation - New Work
 Klima-Umwelt-Nachhaltigkeit
 Kundenbindung-Vertrieb
 Management-Leadership-Personal
 Marketing-Kommunikation
 Medien
 Moderation
 Motivation-Team-Erfolg
 Politik
 Spezialthemen
 Sport
 Werte-Ethik
 Wirtschaft
 Zukunft-Trends
 
Referenten
 Referenten zum Thema Energie
Prof. Dr. Mojib Latif
 Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld
 Prof. Dr. Franz-Josef Radermacher
 Prof. Graham Weale

Bitte nutzen Sie die Themenliste zur Auswahl der Referenten.

Kontaktformular

Individuelle Beratung, Empfehlungen, Anfragen an


oder
03723-680808

 
Details
 
Prof. Dr. Mojib Latif


Prof. Dr. Mojib Latif

ist diplomierter Meteorologe und Doktor der Ozeanographie.  
Mojib Latif ist der mit Abstand meist gefragteste Experte in Sachen Klimaveränderung. Er meint, dass der Mensch die Zunahme von Extremen in der Natur selbst zu verantworten hat. Künftig werden sich auch die Europäer, so Latif, auf Unwetter mit sintflutartigem Regen und lange Trockenperioden einstellen müssen. Durch eine Verringerung der Treibhausgase könne man diese Entwicklung zwar kurzfristig nicht mehr rückgängig machen, aber ein dramatisches Ansteigen der Unwetterkatastrophen sei noch zu verhindern.
Seit 2003 ist er Professor an der Universität Kiel und leitet den Bereich Maritime Meteorologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Für seine Forschungen hat der Elbestädter mehrere Aufenthalte an berühmten Instituten u.a. in Kalifornien, Florida und Melbourne hinter sich.

http://www.gastreferenten.de/meinungen

Aktuelle Vortragsthemen:

1. "Heißzeit: Mit Vollgas in die Klimakatastrophe - und wie wir auf die Bremse treten"
Buchankündigung für 18. Mai 2020
Der Umgang mit fossilen Brennstoffen führt seit Jahrzehnten zu einer Erwärmung des globalen Klimas. Anstatt jedoch endlich den Anstieg der weltweiten Temperatur zu begrenzen, steigt der Ausstoß von CO2 stetig. Prof. Latif wendet sich gegen populistische Erklärungen, die oftmals wider besseren Wissens abgegeben werden.
Der prominente Klimaforscher konstatiert: Physik ist nicht verhandelbar. Kompromiss sind mit der Natur nicht möglich. Aktives Handeln ist dringend nötig. Mit gut aufbereitete Fakten und ein eindringlicher Appell vermittelt dieser Vortrag nachhaltige Erkenntnisse.

2. "Herausforderung Klimawandel. Was wir jetzt tun müssen"
Die Wetterextreme der letzten Jahre haben Ihre Ursache in einem vom Menschen verursachten Klimawandel: Überschwemmungen, heiße Sommer, milde Winter, Trockenheit und Prognosen, die kaum Besserung erwarten lassen.
Der international bekannte Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif spricht deutlich über Ursachen und Auswirkungen der Erderwärmung und erklärt verständlich, wie das Schlimmste verhindert werden kann.

3. "Klimaschutz ist Innovationsmotor"
Die Erde erwärmt sich zusehends. Während der Sommer der letzten Jahre konnten sich viele Menschen in Deutschland auf einmal vorstellen, was es bedeutet, wenn sich die Temperaturen auf dem Planeten immer weiter nach oben schrauben. Seit Beginn der Messungen 1881 ist es im Land noch nie so warm gewesen. In vielen Gegenden Norddeutschlands hat es noch nie so viele Hitzetage mit Temperaturen von 30 Grad Celsius und darüber gegeben. Dazu kam die extreme Trockenheit. Wer hätte sich schon vor 2018 vorstellen können, dass man sich im Norden einmal nach Regen sehnen würde? Oder dass Waldbrände außer Kontrolle geraten wie in Teilen Ostdeutschlands? Solche Bilder kennt man eigentlich nur aus anderen Weltregionen wie Kalifornien.
Die internationale Politik schafft die Trendumkehr nicht. Um doch noch den Planeten vor einer gefährlichen Überhitzung zu bewahren, bedarf es in den kommenden Jahrzehnten eines kompletten Umbaus der weltweiten Energiesysteme - weg von den fossilen und hin zu den erneuerbaren Energien.
Deutschland sollte dabei couragiert vorangehen. Das schreckt viele Menschen ab, weil die Herausforderung in der Tat riesengroß ist. Sie fürchten sich vor tiefgreifenden Veränderungen. Technologische Umbrüche können aber durchaus segensreich sein, selbst wenn sie innerhalb weniger Jahre oder Jahrzehnte erfolgen.
Deutschland hat vor vielen Jahren den Weg in die erneuerbaren Energien beschritten und enorme Erfolge gefeiert. Es ist das historische Verdienst Deutschlands, dass die erneuerbaren Energien fast überall auf der Welt boomen.
Leider ist das Thema Klimaschutz ideologisiert. Die neuen Medien erleichtern die Verbreitung von hanebüchenen Verschwörungstheorien. Die Forschung dagegen ist sich weltweit einig: Klimaschutz ist unumgänglich, wenn wir die günstigen Bedingungen auf der Erde erhalten wollen. Die Zukunft gehört den erneuerbaren Energien. Sie dezentral zu nutzen und ihre Anwendung mit der Digitalisierung zu optimieren, ist das Gebot der Stunde

4. „Bringen wir das Klima aus dem Takt? Hintergründe und Prognosen“
Dass der Mensch einen Einfluss auf das weltweite Klima ausübt ist ohne Zweifel. Der Ausstoß klimaschädlicher Gase in die Atmosphäre erwärmt die Erdoberfläche und unteren Luftschichten. Es entsteht ein Treibhauseffekt, infolge dessen sich das Weltklima in den nächsten Jahrzehnten weiter erwärmen wird.

Vortragssprachen: Deutsch, Englisch

Für seine Forschungen hat der gebürtige Hamburger mehrere Aufenthalte an berühmten Instituten u.a. in Kalifornien, Florida und Melbourne hinter sich. 2000 wurde er mit dem Max-Planck-Preis für allgemeine Wissenschaften ausgezeichnet.

Vita:
Mojib Latif wurde am 29. September 1954 in Hamburg geboren. Das Abitur machte Mojib Latif 1974 am Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer. Weitere Stationen:
1974 - 1976 Studium der Betriebswirtschaft, Universität Hamburg
1976 - 1983 Studium der Meteorologie, Universität Hamburg
1983 Diplom in Meteorologie
1987 Promotion in Ozeanographie, Universität Hamburg
1989 Habilitation für das Fach Ozeanographie, Universität Hamburg
1983 - 1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut in Hamburg
1989 - 2002 Privatdozent am Max-Planck-Institut in Hamburg
seit 2003 Professor an der Universität Kiel und Leiter des Bereichs Maritime Meteorologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Forschungsgebiete:
•    Jahreszeitliche Klimavariabilität
•    dekadische und Jahrhundert-Klimavariabilität
•    anthropogene Einflüsse auf das Klima
•    Entwicklung von Klimamodellen

Auszeichnungen (Auswahl):
    2000 Sverdrup Gold Medal of the American Meteorological Society
    2000  Max-Planck Award for public Science
    2002  Fellow of the American Meteorological Society
    2004 DUH-Umwelt-Medienpreis 2004: Kategorie "Lebenswerk"     (der Deutschen Umwelthilfe)
    2006  NORBERT GERBIER - MUMM International Award
    2009  Deutsche Bank-IFM-GEOMAR Meeresforschungspreis
    2012  ASLI's Choice Award is an award for the best book of 2012 in the fields of meteorology /  
    climatology / atmospheric sciences
    2015 Deutscher Umweltpreis 2015 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)
    2016 Order of Merit of the Federal State of Schleswig-Holstein
    2018 B.A.U.M.-Umweltpreis
    2019 NatureLife-Umweltpreis
    2019 Alfred-Wegener-Medaille der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft

Funktionen und Mitgliedschaften:
    President Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME,
    Chairman German Climate Consortium e.V. (DKK)
    Akademie der Wissenschaften in Hamburg
    Deutsche Meteorologische Gesellschaft(German Meteorological Society)
    American Meteorological Society  (AMS)
    American Geophysical Union (AGU)


http://www.gastreferenten.de/meinungen/

 
 
Datenschutz · Impressum